Hervorgehobener Beitrag

FWS – Freie Wählergemeinschaft Seth

Die FWS Seth ist ein Zusammenschluss von zurzeit 61 (Stand Februar 2018) engagierten Setherinnen und Sethern, die sich aktiv an der Gestaltung der Kommunalpolitik beteiligen. Wir treffen unsere Entscheidungen ohne parteipolitischen Hintergrund, nur in der Sache.

Der ständige Austausch mit der Sether Bevölkerung ist Grundlage unserer ehrenamtlichen Arbeit, stärkt uns bei der Ausübung unseres ehrenamtlichen Engagements. Parteipolitische Ränkespiele und Taktieren lehnen wir ab.

Grundgedanken für unsere politische Arbeit haben wir in nachfolgenden Leitlinien zusammen gefasst:

  • Der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität für die Sether Bevölkerung unter Berücksichtigung sozialer Belange und wirtschaftlicher Möglichkeiten ist oberstes Ziel der FWS Politik. Dabei spielt das Einbinden und Fördern ehrenamtlicher Arbeit eine große Rolle.
  • Die FWS Seth setzt sich für ein aktives Miteinander der Generationen ein. Gerade mit Blick auf den demographischen Wandel müssen politische Entscheidungen die Interessen aller Bevölkerungsgruppen berücksichtigen.
  • Die FWS Seth spricht sich für eine solide Finanzpolitik aus, um dadurch die weitere wirtschaftliche Entwicklung intensiv zu unterstützen. Im Hinblick auf zukünftige Investitionen und Aufgaben, die uns von Bund und Land übertragen werden, fordern wir eine ausreichende finanzielle Ausstattung.
  • Die FWS Seth spricht sich für das aktive Einbinden der Sether Bevölkerung in Entscheidungsprozesse aus.
  • Die FWS Seth ist offen für eine sachliche Zusammenarbeit mit allen Parteien. Die Sacharbeit wird in den Vordergrund gestellt. Politische Entscheidungen werden unabhängig von parteipolitischen Vorgaben auf Landes- und Bundesebene getroffen.

Ihre FWS

Boßeln 2018 mit Grünkohlerlebnis hat Spaß gemacht

Am 03. Februar 2018 veranstalteten wir eine Boßel-Tour durch die Sether Feldmark. Anschließend gab es ein Grünkohlerlebnis im Gemeinderaum des Jugendhauses. Den 25 Teilnehmern war es wegen der nicht ganz optimalen Wetterlage freigestellt, auch nur am gemeinsamen Essen teilzunehmen.

Beim Boßeln ging jedenfalls die Post ab und es wurde voller Einsatz gezeigt.

Die Familie Grupe hatte für das gemeinsame Essen einen hervorragenden Grünkohl mit Oldenburger Pinkel gekocht. Es gab natürlich auch die klassischen Fleischbeilagen Schweinebacke, Mettenden und Kassler. Zucker stand auch auf dem Tisch. Wer das süße Zeug über den Grünkohl streute wurde allerdings zum Abwaschen verdonnert.

Informationen zum Pinkel:   https://de.wikipedia.org/wiki/Pinkel

 

Sitzungsvorlage Schulverband 14.12.2017

Hier die im Flyer Januar 2018 angekündigte öffentliche Sitzungsvorlage zum Thema Erweiterung der Grundschule Seth. Solche Vorlagen und noch viel mehr werden den Bürgern im Amtsbereich Itzstedt in naher Zukunft über ein Ratsinformationssystem online zur Verfügung gestellt werden.

Wir berichten zeitgerecht über den Start des „RIS“ im Amt Itzstedt.