Archiv der Kategorie: Allgemein

FWS Fraktion besucht die Feuerwehr

Fraktion der FWS besucht die Freiwillige Feuerwehr Seth

Am Abend des 26.10.2020 haben sich die Gemeindevertreter der FWS (Anke Sahling, Joachim Kirchner und Gerrit Grupe) auf den Weg zur Feuerwache gemacht, um sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr zu machen. Gleichzeitig sollte den Kameradinnen und Kameraden die Wertschätzung der Fraktion für Ihren teilweise auch gefährlichen Ehrendienst gezollt werden. In Absprache mit der Wehrführung wurde hierfür ein Dienst zum Thema „Atemschutztraining“ ausgewählt

Die Gemeindevertreter der FWS konnten sich ein Bild machen, was es bedeutet, auf engen Raum eines Fahrzeuges (im Einsatzfall auch während der Fahrt) den Atemschutz anzulegen und dann unter Atemschutz verschiedene Aufgaben eines gut vorbereiteten Parcours zu absolvieren. Hierbei wurde von den Kameraden und Kameradinnen Beweglichkeit, Ausdauer und Krafteinsatz abgefordert.

Zusätzlich erläuterte uns der Gemeindewehrführer Dennis Oldenburg, welche Sicherheitsmaßnahmen beim Einsatz von Atemschutzträgern getroffen werden. Auch einen Einblick in die regelmäßigen Übungen und ärztlichen Untersuchungen konnte uns gegeben werden.

Der Fraktionssprecher der FWS, Gerrit Grupe, hat dann auch eine Atemschutzausrüstung verpasst bekommen und konnte real erleben, welche Zusatzbelastung das Gewicht dieser Ausrüstung bedeutet.

Die Gemeindevertreter der FWS waren am Ende des Übungsdienstes von der Leistung der Kameraden schwer beeindruckt!

Wir danken der Wehrführung und den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seth für diesen spannenden und kurzweiligen Abend und wünschen ihnen eine immer gute und gesunde Rückkehr von ihren Einsätzen!

Boßeln am 04.10.2020

Am 04. Oktober hat die Wählergemeinschaft geboßelt. Wetter war top, Getränke ausreichend im Wagen und das anschließende Essen super lecker. Hat Spaß gemacht.

Herzlichen Dank an Susanne Metken (unserem Original) für die leckere Kürbissuppe nach dem Boßeln im Gemeinderaum des Jugendhauses Seth.

Bericht aus dem Bauausschuss vom 09.09.2020

Bericht aus dem Bauausschuss

Der Bauausschuss der Gemeindevertretung Seth tagte am 09.09.2020 und beschäftigte sich im Schwerpunkt mit dem Thema der KiTa-Planung.

KiTa-Planung
Nach der Präsentation der Gegenüberstellung von KiTa-Neubau oder KiTa-Umbau waren bei den Fraktionen noch einige Fragen offen. Diese wurden gesammelt und von der Architektin (soweit sie es konnte) beantwortet.
Es wurde eine alternative Fläche für einen KiTa-Neubau neben der Kirche vorgestellt. Dabei wurden auch die nötigen Verfahrensweisen im Rahmen des zu erstellenden B-Plans13 erörtert.
Von der FWS wurden in den letzten Wochen Planungsgrundlagen für eine zu erwartende KiTa-Auslastung in den nächsten 4 Jahren ermittelt (Geburtenzahlen, aktuelle KiTa-Belegung und -anmeldungen, zu erwartende Bautätigkeit und Zuzug nach Seth, Auswirkung der KiTa-Reform etc.).

Hierbei wurde deutlich, dass der bisher geplante Platzbedarf vermutlich bereits in 2 Jahren nicht mehr ausreichen wird und wir dann eine 6 Gruppe in Betrieb nehmen müssen (und mittelfristig evtl. sogar eine 7. Gruppe).

Vor diesem Hintergrund hat sich für die FWS die Frage nach den Möglichkeiten einer Erweiterung des Standortes „Alte Schule“ endgültig erledigt. Aus unser Sicht kann der Bedarf an Betreuungsplätzen und die Qualität und Sicherheit des Gebäudes sowie der Kinderbetreuung durch weitere Um-, An- und Ergänzungsbauten nicht mehr erreicht werden.

Die FWS tritt nunmehr für eine Neubauvariante ein.

 

Sachstandberichte zu einzelnen Projekten

B-Plan13
Hier wird jetzt die Verkehrsführung noch einmal überdacht und ggfs. angepasst. Weiterhin erfolgt jetzt die Berechnung zur Größe des Regenrückhaltebeckens und evtl. muss die Fläche für einen KiTa-Standort noch mit beplant werden.

Kanalsanierung
Ein Ingenieurbüro hat mit der Planung des Sanierungsvorhabens begonnen. Für den Oktober ist vorgesehen, den Ausschuss mit entsprechenden Details zu informieren

Ausgleichsbecken Klärwerk
Die Genehmigung zur Errichtung eines zeitlich begrenzt zu nutzenden Ausgleichsbeckens für Regenwasser liegt vor. Die Vermessung ist bereits erfolgt und der Auftrag für die Erdarbeiten wurde vergeben.

Sanierung Sportlerheim
Die Ausschreibung für die Sanierungsarbeiten der Warmwasseranlage hat begonnen

Abgas-Absauganlage der Feuerwehr
Die Gemeinde wartet auf das letzte von drei Angeboten, um dann den Auftrag zum Einbau einer neuen Absauganlage möglichst schnell vergeben zu können.